Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns direkt

 


Telefon +49(0)89 374 288 87-0

E-Mail    info [at] is-line.de

Berührungslose Materialprüfung in Luft

Herkömmliche Verfahren zur Materialprüfung mittels Ultraschall erfordern stets das Aufbringen eines Kontaktmittels bzw. das Tauchen in eine Flüssigkeit, um die akustische Koppelung zwischen Schallkopf und Messobjekt herzustellen. Dabei können Schäden an den zu testenden Objekten entstehen. Hierfür bietet nun IS-LINE mit dem AirScan/PCM20HV aus dem Hause inoson eine zukunftsweisende Lösung, die nicht nur eine zerstörungsfreie, sondern eine wirklich eingriffsfreie Prüfung realisiert. Die absolut berührungslose Online-Prüfung wird durch Einkoppelung von Ultraschall über einen Luftspalt in das zu testende Objekt erreicht, wobei sich die Prüffrequenz auf jedes Objekt oder Material elektronisch anpassen lässt.

Die neue Technologie ermöglicht eine schnelle und sterile Prüfung von Werkstoffen, die nicht kontaminiert werden dürfen, etwa von medizinische Komponenten, Grünkeramik oder auch von Lebensmitteln (Luftblasen und Fremdkörper). Das Verfahren eignet sich aber insbesondere auch für Materialien wie Faserverbundwerkstoffe, Holz (z.B. nicht sichtbare Oberflächenfäule), Verleimungen (Delamination), Beton, Metallguss u.v.m.. Hohlräume, Lunker und Risse werden auch über größere Flächen sicher detektiert. Darüber hinaus kann eine zuverlässige Charakterisierung von elastischen und nicht formstabilen Werkstoffen durchgeführt werden.

Die jeweils erforderliche Anpassung an Material, Objekt und Messaufgabe erfolgt gemeinsam mit den Anwendern. Nach Abklärung mit dem Hersteller wird eine unverbindliche kundenorientierte Prüfstrategie an den zu testenden Mustern erarbeitet. Das System ist kalibrierbar und ein Prüfmittelfähigkeitsnachweis kann erbracht werden. Somit ermöglicht das neue berührungslose Verfahren eine verlässliche 100% Online-Qualitätsprüfung auch im automatisierten Produktionsprozess.

Weitere technischen Informationen: www.is-line.de/AirScan

02.05.2012